Skip to main content
search

Reading time: 5 minutes

Environmental Product Declaration (EPD)

Lesezeit: 5 Minuten

Environmental Product Declaration (EPD)

Wenn es um nachhaltiges Bauen geht, wird die Abkürzung „EPD“ immer häufiger verwendet: Was bedeutet sie und was kann man damit machen?

EPD ist ein Auszug aus LCA

EPD ist die Abkürzung für Environmental Product Declaration. Ein EPD-Dokument enthält eine quantitative Bestandsaufnahme der Umweltleistung eines Produkts in allen Phasen seines Lebenszyklus. Sie enthält wissenschaftlich fundierte Daten, die aus einer Lebenszyklusanalyse (LCA) mit Berechnungen des Produkts gemäß ISO 14040/14044 stammen. In der Tat ist die EPD eine verkürzte Version der Lebenszyklusanalyse (LCA) des Produkts.

EPDs für Bauprodukte

EPDs gibt es für eine große Vielfalt von Produkten. Hier beschränken wir uns auf EPDs für Bauprodukte. Eine EPD für Bauprodukte wird in Übereinstimmung mit der internationalen Norm ISO 14025 und der europäischen Norm EN 15804 erstellt. Wussten Sie, dass der Bausektor mit der EN 15804 über das am weitesten entwickelte EPD-System verfügt?

Normung und Harmonisierung

Die EN 15804 enthält genormte Berechnungsgrundlagen (Product Category Rules oder PCRs), um gleichartige Bauprodukte eindeutig, d.h. konsistent, zu klassifizieren. Ziel ist es, die Ermittlung, Prüfung und Darstellung von Bauprodukten zu harmonisieren. Einige Länder wenden zusätzliche Anforderungen zur EN 15804 an, wie z. B. Toxizität (Niederlande) oder Gesundheit (Frankreich).

Zuverlässig und anerkannt

Eine EPD ist nicht verpflichtend, aber sie wird von einer unabhängigen Partei überprüft. Die wissenschaftliche Grundlage, die europäisch standardisierte Methodik und die unabhängige Überprüfung machen eine EPD zu einem zuverlässigen Dokument, das international anerkannt ist.

Vergleichen Sie die Umweltauswirkungen von Produkten

EPDs liefern transparente und neutrale Informationen über die Umweltauswirkungen vorgeschriebener Produkte und machen Produkte mit denselben Funktionen vergleichbar. Sie zeigen, in welchen Bereichen ein Produkt in Bezug auf die Umweltauswirkungen gut und weniger gut abschneidet. EPDs helfen, Greenwashing zu vermeiden und verhindern, dass Produkte fälschlicherweise als nachhaltig gekennzeichnet werden.

Punktevergabe mit BREEAM und LEED

EPDs für eine Reihe von Produkten tragen dazu bei, ein umfassenderes Verständnis der gesamten Umweltauswirkungen eines Gebäudes zu vermitteln. Obwohl EPDs keine Labels oder Zertifikate sind, werden sie häufig für öffentliche Ausschreibungen sowie für BREEAM- und LEED-Gebäudezertifizierungen verlangt. Diese Systeme verlangen Informationen in Form von EPDs und vergeben zusätzliche Punkte für Gebäude, die EPD-Produkte enthalten. EPDs sind in der Regel fünf Jahre lang gültig.

Nützlich für Designer und Planer

Mit EPDs zeigen die Hersteller, dass sie das Thema Nachhaltigkeit ernst nehmen. Zugleich tragen sie mit ihren EPDs indirekt dazu bei, Gebäude nachhaltiger zu machen. Sie helfen Planern, Architekten, Einkäufern und anderen am Bau Beteiligten, umweltfreundliche Produkte vorzuschreiben und/oder einzusetzen.

Beachten Sie den Anwendungsbereich von EPDs

Wenn Sie EPDs als Orientierungshilfe verwenden wollen, achten Sie auch auf den Umfang der Ökobilanzen, auf denen sie basieren. Hersteller können nicht immer abschätzen, wie ihr Produkt nach dem Verkauf verwendet wird. Aus diesem Grund wird in einer EPD der Umfang der Ökobilanz angegeben. So gibt es beispielsweise Ökobilanzen, die nur die Phasen vom Rohstoff bis zur Herstellung des Produkts (cradle-to-gate) oder alle Phasen des Lebenszyklus (cradle-to-grave) berechnen. Dank dieser Aussage können Sie sicher sein, dass Sie nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Warum Thermaflex?

Wir entwickeln und liefern hochwertige technische Lösungen für Isolierung, Transportschutz, Stoßfestigkeit und Schalldämmung.

Maßgeschneiderte Lösungen
100% recycelbare Isolierprodukte
Projektleitung und Unterstützung

Alle Presseartikel

November 24, 2023 in Veranstaltungen

Thermaflex auf der Heatexpo in Dortmund, Deutschland

Das Thermaflex DACH-Team war diese Woche auf der Heatexpo in Dortmund und präsentierte Flexalen-Lösungen. Hier gestalten Lösungsanbieter aus Anlagenbau, Infrastrukturdienstleistungen, Consulting und Energieversorger die Wärmeversorgung der Zukunft. Wenn Sie uns…
Lesen Sie mehr
Oktober 11, 2023 in Projekte

Tauchen Sie ein in die Welt der nachhaltigen Exzellenz

Von Thomas van den Groenendaal, Jelmar van Beek - 22. September 2023Die flexiblen, vorgedämmten Rohrleitungssysteme von Thermaflex Flexalen sind auf der ganzen Welt installiert. Wir bieten das Fachwissen und die…
Lesen Sie mehr