Durch das Klicken von „OK“ oder dem Fortfahren auf unserer Website erklären Sie, dass Sie unsere Nutzungsbedingungen von Cookies gelesen haben und diese akzeptieren. Weitere Details...

Lokalisierte Fernwärme in Thal-Aue

Thal-Aue (Tirol), Österreich
Heimische Ressourcen für preiswerte Wärme
Lokalisierte Fernwärme in Thal-Aue
Lokalisierte Fernwärme in Thal-Aue
Lokalisierte Fernwärme in Thal-Aue

Lokale Fernwärmenetze sind besonders effektiv bei der Sicherung von preiswerter Wärme für Gemeinschaften. Der Trend in Richtung dieser Lösungen wurde ebenfalls in Thal-Aue, der Osttiroler Gemeinde Assling gesehen. Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und die damit verbundenen hohen Kosten haben dazu geführt, dass heimische Ressourcen zur Wärmeerzeugung verstärkt genutzt werden. Demzufolge werden Holzreste des lokalen Sägewerkes heute verwendet, um Energie für die örtliche Gemeinschaft zu produzieren. So kann die gesamte Gemeinde mit sauberer und nachhaltiger Energie durch ein gut entwickeltes Fernwärmesystem versorgt werden.

Im Juli 2006 wurde das Theurl Sägewerk vom Elektrowerk Assling als Energieversorger für das an das Werk gebundene örtliche Netz gewählt. Um eine effiziente und zuverlässige Versorgung zu gewährleisten, war eine geeignete Verteilungslösung notwendig, um die vielen und verschiedenen Endnutzer zufrieden zu stellen. Unser Flexalen vorisoliertes Rohrsystem bewies sich als ideal in der Erfüllung dieser Anforderungen.

Details

Vorgefertigte Formteile und Verbindungen ermöglichten ein schnelles, einfaches und homogenes System. Das Bauvorhaben beinhaltete 4.300 m Flexalen DN100/DA110, 950 m DN80/DA90 und 300 m verschiedener Maße. Das Projekt wurde im Oktober 2006 abgeschlossen.

Ziele

Der Hauptfokus lag auf der effektiven Nutzung von sauberer, nachhaltiger und lokal produzierter Wärme mit maximaler Rendite, um die örtliche Gemeinschaft zu überzeugen und die steigenden Kosten von Öl und Gas auszugleichen.

Ergebnisse

Im Verlaufe dieses Projekts in Thal-Aue wird die zusammengelegte Holzproduktion mit einer gesamten Hallenfläche von 14.000 m², im Moment im Bau, ebenfalls mit dem lokalen Wärmenetz verbunden. Das schwierige Terrain demonstriert deutlich die Vorteile von flexiblen Polybuten-Rohren. Die hohe Flexibilität ermöglicht die Umsetzung von kleinen Biegeradien und bietet klare Mobilitätsvorteile im Vergleich zu herkömmlichen unbiegsamen Materialien. PB-Rohre benötigen nicht nur weniger Verbindungspunkte als herkömmliche Systeme, sondern ihre Handhabung ist auch viel einfacher dank ihrer Flexibilität, dem Leichtgewicht und der einfachen doch sicheren Schweißbarkeit. Daher waren das Unterlaufen der Bundestraße, der Bahnlinie und des Drava Flusses sowie die Kreuzung eines Bergbaches überhaupt kein Problem.

Organisationen

Theurl Sägewerk (Energieversorger)

Elektrowerk Assling (Auftraggeber)

Statistiken
  • 5550 m
  • Flexalen 600 installiert
  • bis zu 100 m
  • Rohre auf einer Rolle geliefert
Dauer
4 Monate
Kontakte
Christian Engel
Business Development District Heating / Cooling
Niederlassung: Thermaflex International Holding
c.engel@thermaflex.com
Adresse
Thal-Aue (Tirol), Österreich
4bcf698c fc46 432d b55e 576ba23f8ea2

Nehmen Sie Kontakt auf

Thermaflex Deutschland
  Deutschland
+49 34425 998 0
Sehen Sie alle unsere Büros

Know-how Center

Broschüren & Kataloge

  Flexalen - Energieziele nachhaltig verbinden (Produktübersicht vorisolierte Rohrsysteme) PDF 2980 KB Vorschau Download E-Mail

Katalog über unser komplettes Sortiment im Zusammenhang mit den vorisolierten Rohrsystemen Flexalen

Kontaktanfrage

Diesen Download teilen

Ergebnisse als Anhang
Captcha
Vielen Dank, dass Sie unseren Download geteilt haben.
Vielen Dank, dass Sie unser Büro kontaktiert haben.