Skip to main content
search

Das Lyngdal-Projekt

Lyngdal, Norwegen
10 Monate
60 % kürzere Installationszeit
40 %ige Reduzierung der Gesamtinvestitionskosten

Saubere und nachhaltige Wärme für die Stadt Lyngdal

Die malerische Gemeinde liegt im Süden Norwegens, wo ein Projekt geplant wurde, um die Abwärme einer Holzbodenfabrik umzuleiten und Teile der Stadt mit nachhaltiger Wärme zu versorgen. Um dies zu erreichen, musste ein effizientes und zuverlässiges Fernwärmenetz geschaffen werden.

Ziele

Nutzung der Abwärme einer Holzbodenfabrik zur Schaffung eines neuen, dauerhaften und zuverlässigen Fernwärmenetzes und dessen Anschluss an die Stadt Lyngdal bei minimaler Störung und Umweltbelastung.

Projektablauf

Das Projekt war in drei Abschnitte unterteilt:

  1. Anschluss der Heizzentrale.
  2. Die Verbindung von Teil 1 mit der Holzbodenfabrik Berry Alloc. Das Heizwerk sollte aus einem Industriegebiet in das Werk verlegt werden, um es zu unterstützen.
  3. Neue Verbindungen zur Schule, zum Sportzentrum und zum Altenheim in Lyngdal.

Das Projekt umfasste das Schweißen von 11,8 m langen Stangen außerhalb von Gräben in Abschnitten von bis zu 5-8 Stangen pro Leitung, einschließlich Bögen an jedem Abzweig im Auf- und Abfluss. Diese flexiblen Abschnitte, die zwischen 30 und 70 m lang sind, wurden in die gekrümmten Gräben eingesetzt, ohne dass richtungsändernde Armaturen installiert werden mussten. Dies führte zu einer Verkürzung der Installationszeit um 60 % im Vergleich zu isolierten Stahlrohrlösungen. Die Flexibilität der PB-Rohre ermöglichte die Umgehung der Hauptzufahrtsstraße, wodurch sowohl die Installationszeit als auch die Auswirkungen auf die Gemeinde Lyngdal minimiert werden konnten. Dadurch wurde das Wohlergehen der Bürger vor Ort sichergestellt.

Während der Arbeiten und vor der Verbindung mit dem zweiten Teil wurde eine Lösung für die Wärmeverteilung im letzten Abschnitt erarbeitet. Thermaflex sorgte für die Ausbildung der Schweißer von Pilegaard-Henriksen sowie für die Unterstützung bei der Installation vor Ort. Dies wurde während der gesamten Dauer der Arbeiten beibehalten.

Ergebnisse

Die Verlegung des Rohrsystems erfolgte mit minimalen Eingriffen in den Boden, die Sträucher und Bäume in der Umgebung, so dass die Kosten für die Wiederherstellung von Grünflächen erheblich reduziert werden konnten. Außerdem war die Installation im Vergleich zu herkömmlichen Systemen 3 bis 4 Mal schneller. Auch die Gesamtkosten der Installation wurden um etwa 25 % gesenkt. Weitere unerwartete Zusatzkosten konnten vermieden werden, da Hindernisse aufgrund der Flexibilität des Materials leicht umgangen werden konnten, indem sie einfach in gekrümmte Gräben gelegt wurden. Die Gesamtinvestitionskosten (Material, Installation und Bauarbeiten) wurden im Vergleich zu den geschätzten Gesamtkosten des Projekts bei Verwendung herkömmlicher Systeme um etwa 40 % gesenkt.

Zusätzliche Informationen

Organisationen:

Pilegaard und Henriksen (Installateur)

Nearenergy (Auftragnehmer)

Kontakt

You might also like

Flexalen für das höchste Gebäude der Benelux-Länder spezifiziert

Read more >>

Bauwesen

Renovierung der Zwierzyniecki-Brücke (Zoo)

Read more >>

Nutzung der Überschusswärme von Bigadan in Horsens, Dänemark

Read more >>

Verbesserung der Heizungslösungen – Psychiatrisches Pflegezentrum Zinzia

Read more >>

Bauwesen

Isolierung für den längsten Tunnel Polens

Read more >>

Nachhaltiges Hochgeschwindigkeits-Wärmenetz in Wörgl

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Universität Cranfield

Read more >>

Andere Märkte

Biomassennetz in Hoce

Read more >>

Trinkwasser

Ein lokales Wärmenetz in Stellshagen

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Malstedt – ein Dorf – ein Nahwärmenetz

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Wohnungsbaugesellschaft in Gorsk

Read more >>

Der Wärmepumpen-Selbstversuch im Eigenheim

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Biomasseheizung in Bogafjell, Norwegen

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Villa Mercedes Biogasanlage

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Thermaflex und Veolia (ehemals Dalkia) in Rumänien

Read more >>

HLK/Kälte

Der verkehrsreichste Bahnhof Europas

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Über 30 Jahre zuverlässige Leistung für Heiligenkreuz

Read more >>

Das Oberoi Rajvilas Indien

Read more >>

Kommunaler Holzkessel in Yzeron

Read more >>

Bereit für die Spargelsaison

Read more >>

Flexalen in der Antarktis

Read more >>

Strohheizung in Seibersdorf

Read more >>

HLK/Kälte

Höhenunterschiede in Kassel überwinden

Read more >>

Schwimmende Sauna in Neuruppin

Read more >>

HLK/Kälte

Haydau – Biogas zur Heizung und Kühlung des Hotels

Read more >>

Fernwärme mit Biomasse in Lichtenegg

Read more >>

Fernwärme in Griesheim

Read more >>

Biogasanlage Otternhagen

Read more >>

Lokalisierte Fernwärme in Thal-Aue

Read more >>

HLK/Kälte

Sanatorium „Astoria“ in Busko Zdroj

Read more >>

HLK/Kälte

Neue Wohnsiedlung Young Grunwald

Read more >>

Wohngebiet Plava laguna

Read more >>

HLK/Kälte

Stonehenge

Read more >>

HLK/Kälte

Das Lyngdal-Projekt

Read more >>

HLK/Kälte

Park Hyatt in Goa

Read more >>

BauwesenTrinkwasser

Westin Playa Bonita

Read more >>

Thermische Bodenaufbereitung

Read more >>

Falabella Retail Store, Bogotá Colombia

Read more >>

Covalia, San Luis Potosi

Read more >>

HLK/Kälte

Stadtbrauerei Jongens van de Wit

Read more >>

Heizungs- und KältenetzeHeizungs- und Kältenetze

Unterbringung des Verteidigungsministeriums in Edirne, Türkei

Read more >>

Heizungs- und KältenetzeHeizungs- und Kältenetze

Anschluss von Wärmepumpen für Privathaushalte

Read more >>

BauwesenBauwesen

Krankenhaus Iberoaméricana

Read more >>

HLK/Kälte

Data Center 2.0

Read more >>

HLK/Kälte

Der Showroom von Mercedes-Benz in Sosnowiec

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Warmtenet Hengelo

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Der Hauptsitz der Amager Bank in Kopenhagen bleibt kühl

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Schloss Topacz in Polen

Read more >>

HLK/Kälte

Carulla Supermarkt

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Seewasser für die Temperaturregelung in Cavalaire-sur-Mer

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Gemeinschaftsbiogas auf dem Bauernhof Moulin Guérin

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Kathedrale von Quimper

Read more >>

Warmtenet Hengelo

Read more >>

    Kontakt