Skip to main content
search

Lokalisierte Fernwärme in Thal-Aue

Thal-Aue (Tirol), Österreich
4 Monate
5,550 m Flexalen 600 installiert
bis zu 100 m Rohre auf einer Rolle geliefert

Heimische Ressourcen für preiswerte Wärme

Lokale Fernwärmenetze sind besonders effektiv bei der Sicherung von preiswerter Wärme für Gemeinschaften. Der Trend in Richtung dieser Lösungen wurde ebenfalls in Thal-Aue, der Osttiroler Gemeinde Assling gesehen. Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und die damit verbundenen hohen Kosten haben dazu geführt, dass heimische Ressourcen zur Wärmeerzeugung verstärkt genutzt werden. Demzufolge werden Holzreste des lokalen Sägewerkes heute verwendet, um Energie für die örtliche Gemeinschaft zu produzieren. So kann die gesamte Gemeinde mit sauberer und nachhaltiger Energie durch ein gut entwickeltes Fernwärmesystem versorgt werden.

Im Juli 2006 wurde das Theurl Sägewerk vom Elektrowerk Assling als Energieversorger für das an das Werk gebundene örtliche Netz gewählt. Um eine effiziente und zuverlässige Versorgung zu gewährleisten, war eine geeignete Verteilungslösung notwendig, um die vielen und verschiedenen Endnutzer zufrieden zu stellen. Unser Flexalen vorisoliertes Rohrsystem bewies sich als ideal in der Erfüllung dieser Anforderungen.

Ziele

Der Hauptfokus lag auf der effektiven Nutzung von sauberer, nachhaltiger und lokal produzierter Wärme mit maximaler Rendite, um die örtliche Gemeinschaft zu überzeugen und die steigenden Kosten von Öl und Gas auszugleichen.

Projektablauf

Vorgefertigte Formteile und Verbindungen ermöglichten ein schnelles, einfaches und homogenes System. Das Bauvorhaben beinhaltete 4.300 m Flexalen DN100/DA110, 950 m DN80/DA90 und 300 m verschiedener Maße. Das Projekt wurde im Oktober 2006 abgeschlossen.

Ergebnisse

Im Verlaufe dieses Projekts in Thal-Aue wird die zusammengelegte Holzproduktion mit einer gesamten Hallenfläche von 14.000 m², im Moment im Bau, ebenfalls mit dem lokalen Wärmenetz verbunden. Das schwierige Terrain demonstriert deutlich die Vorteile von flexiblen Polybuten-Rohren. Die hohe Flexibilität ermöglicht die Umsetzung von kleinen Biegeradien und bietet klare Mobilitätsvorteile im Vergleich zu herkömmlichen unbiegsamen Materialien. PB-Rohre benötigen nicht nur weniger Verbindungspunkte als herkömmliche Systeme, sondern ihre Handhabung ist auch viel einfacher dank ihrer Flexibilität, dem Leichtgewicht und der einfachen doch sicheren Schweißbarkeit. Daher waren das Unterlaufen der Bundestraße, der Bahnlinie und des Drava Flusses sowie die Kreuzung eines Bergbaches überhaupt kein Problem.

Zusätzliche Information

Organisationen:

Theurl Sägewerk (Energieversorger)

Elektrowerk Assling (Auftraggeber)

Kontaktieren Sie Uns

You might also like

Flexalen für das höchste Gebäude der Benelux-Länder spezifiziert

Read more >>

Bauwesen

Renovierung der Zwierzyniecki-Brücke (Zoo)

Read more >>

Nutzung der Überschusswärme von Bigadan in Horsens, Dänemark

Read more >>

Verbesserung der Heizungslösungen – Psychiatrisches Pflegezentrum Zinzia

Read more >>

Bauwesen

Isolierung für den längsten Tunnel Polens

Read more >>

Nachhaltiges Hochgeschwindigkeits-Wärmenetz in Wörgl

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Universität Cranfield

Read more >>

Andere Märkte

Biomassennetz in Hoce

Read more >>

Trinkwasser

Ein lokales Wärmenetz in Stellshagen

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Malstedt – ein Dorf – ein Nahwärmenetz

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Wohnungsbaugesellschaft in Gorsk

Read more >>

Der Wärmepumpen-Selbstversuch im Eigenheim

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Biomasseheizung in Bogafjell, Norwegen

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Villa Mercedes Biogasanlage

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Thermaflex und Veolia (ehemals Dalkia) in Rumänien

Read more >>

HLK/Kälte

Der verkehrsreichste Bahnhof Europas

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Über 30 Jahre zuverlässige Leistung für Heiligenkreuz

Read more >>

Das Oberoi Rajvilas Indien

Read more >>

Kommunaler Holzkessel in Yzeron

Read more >>

Bereit für die Spargelsaison

Read more >>

Flexalen in der Antarktis

Read more >>

Strohheizung in Seibersdorf

Read more >>

HLK/Kälte

Höhenunterschiede in Kassel überwinden

Read more >>

Schwimmende Sauna in Neuruppin

Read more >>

HLK/Kälte

Haydau – Biogas zur Heizung und Kühlung des Hotels

Read more >>

Fernwärme mit Biomasse in Lichtenegg

Read more >>

Fernwärme in Griesheim

Read more >>

Biogasanlage Otternhagen

Read more >>

Lokalisierte Fernwärme in Thal-Aue

Read more >>

HLK/Kälte

Sanatorium „Astoria“ in Busko Zdroj

Read more >>

HLK/Kälte

Neue Wohnsiedlung Young Grunwald

Read more >>

Wohngebiet Plava laguna

Read more >>

HLK/Kälte

Stonehenge

Read more >>

HLK/Kälte

Das Lyngdal-Projekt

Read more >>

HLK/Kälte

Park Hyatt in Goa

Read more >>

BauwesenTrinkwasser

Westin Playa Bonita

Read more >>

Thermische Bodenaufbereitung

Read more >>

Falabella Retail Store, Bogotá Colombia

Read more >>

Covalia, San Luis Potosi

Read more >>

HLK/Kälte

Stadtbrauerei Jongens van de Wit

Read more >>

Heizungs- und KältenetzeHeizungs- und Kältenetze

Unterbringung des Verteidigungsministeriums in Edirne, Türkei

Read more >>

Heizungs- und KältenetzeHeizungs- und Kältenetze

Anschluss von Wärmepumpen für Privathaushalte

Read more >>

BauwesenBauwesen

Krankenhaus Iberoaméricana

Read more >>

HLK/Kälte

Data Center 2.0

Read more >>

HLK/Kälte

Der Showroom von Mercedes-Benz in Sosnowiec

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Warmtenet Hengelo

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Der Hauptsitz der Amager Bank in Kopenhagen bleibt kühl

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Schloss Topacz in Polen

Read more >>

HLK/Kälte

Carulla Supermarkt

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Seewasser für die Temperaturregelung in Cavalaire-sur-Mer

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Gemeinschaftsbiogas auf dem Bauernhof Moulin Guérin

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Kathedrale von Quimper

Read more >>

Warmtenet Hengelo

Read more >>

    Kontaktieren Sie Uns