Skip to main content
search

Biomassennetz in Hoce

Hoce, Slowenien
Flexalen vorgedämmte Rohre
2008-2009
110.000 kWh in 3-4 Monaten verkauft
450 m³ Holzverbrauch pro Jahr
244 Meter vorgedämmte Rohre

Die Macht der Mikronetzwerke

In Slowenien gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten auf dem Markt für erneuerbare Energie, Energieeffizienz und umweltfreundliche Technologie. Drei österreichische Firmen erkannten das: KWB – Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH, Danfoss Ges.m.b.H und Thermaflex. Zusammen begannen wir ein gemeinsames Pilotprojekt für ein Mikronetz mit Biomasse in Hoce.
Mikronetze sind eine effektive, günstige und saubere Art, lokale Energiebedürfnisse zu erfüllen. Die Kosten, die mit der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas verbunden sind, haben zur zunehmenden Verwendung von lokalen Ressourcen zur Energieerzeugung geführt. Diese Abhängigkeit wird mit lokalen Netzen, die stattdessen nachhaltige Energie verwenden, aufgehoben. Daher entschloss sich das Bauteam der neuen „Pizzeria Pri Siničevem mlinu”, das Gebäude mit Energie aus Biomasse zu heizen und durch Verbindung von Nachbarn ein Wärmenetz zu erstellen.

Ziele

Das Hauptziel war, die Fachkenntnisse zu kombinieren und so eine komplette Lösung für eine Mikrokraft- und Wärmeversorgung zu entwickeln. Auf diesem Markt ist es zunehmend wichtig, dass alle Stakeholder gut koordiniert werden, um die bestmögliche Leistung für alle Beteiligten zu erzielen. Neben effektiver Koordination war ein gekonntes Projektmanagement der Schlüssel zum Erfolg bei der Entstehung eines effektiven und nachhaltigen Mikronetzes für die lokalen Energiebedürfnisse.

Um die Effektivität des lokalen Wärmesystems zu sichern, mussten vor allem bei der Wärmeverteilung besondere technische Anforderungen erfüllt werden. Flexibilität war der Schlüsselfaktor bei der Sicherstellung einer einfachen, problemlosen und schnellen Installation.

Projektablauf

Die Mikronetz-Heizstation und ein Hackschnitzellager wurden im Keller der Pizzeria eingerichtet. Ein KWB Powerfire mit einer Leistung von 300 kW wurde verwendet. Zwischen Kessel und Wärmeverteiler wurde eine Batterie mit drei 2.000-Liter Speichertanks installiert. Ein lokaler Installateur übernahm die gesamte Installation der wetterkontrollierten Mikrokraftanlage.

Das Wärmenetz selbst bestand aus fünf Teilen: der Fernwärmeleitung für die benachbarten Häuser mit insgesamt 240 kW und einer Temperatur von 85/65° C (dies umfasste eine verbundene Tierhandlung mit 160-170 kW, ein Wohngebäude mit 25-30 kW, ein zweites Haus mit 20 kW und vier bis fünf weitere geplante Häuser), die Pizzeria mit 25 kW und einer Temperatur von 75/55° C, 25 kW und einer Temperatur von 75/55° C für eine Wohnung im Obergeschoss der Pizzeria, einen Kessel mit einem 300 Liter Warmwasserspeicher und einer Reserveleitung.

Ergebnisse

Da der Pizzeriabesitzer ebenfalls als Bauer mit eigenem Wald arbeitet, kann er die notwendige Biomasse in Form von Hackschnitzeln selbst herstellen und liefern. Für das gesamte Netzwerk beträgt der jährliche Verbrauch rund 450 m³.

Das Projekt wurde im November 2008 von KWB angestoßen und im Dezember desselben Jahres hatte die Wärmelieferung bereits begonnen. In den ersten drei bis vier Monaten konnten bereits 110.000 kWh preiswerte Energie an die lokalen Nutzer weitergegeben werden.

Zusätzliche Informationen

Organisationen

KWB GmbH
Danfoss GmbH

Kontakt

You might also like

Flexalen für das höchste Gebäude der Benelux-Länder spezifiziert

Read more >>

Bauwesen

Renovierung der Zwierzyniecki-Brücke (Zoo)

Read more >>

Nutzung der Überschusswärme von Bigadan in Horsens, Dänemark

Read more >>

Verbesserung der Heizungslösungen – Psychiatrisches Pflegezentrum Zinzia

Read more >>

Bauwesen

Isolierung für den längsten Tunnel Polens

Read more >>

Nachhaltiges Hochgeschwindigkeits-Wärmenetz in Wörgl

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Universität Cranfield

Read more >>

Andere Märkte

Biomassennetz in Hoce

Read more >>

Trinkwasser

Ein lokales Wärmenetz in Stellshagen

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Malstedt – ein Dorf – ein Nahwärmenetz

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Wohnungsbaugesellschaft in Gorsk

Read more >>

Der Wärmepumpen-Selbstversuch im Eigenheim

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Biomasseheizung in Bogafjell, Norwegen

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Villa Mercedes Biogasanlage

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Thermaflex und Veolia (ehemals Dalkia) in Rumänien

Read more >>

HLK/Kälte

Der verkehrsreichste Bahnhof Europas

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Über 30 Jahre zuverlässige Leistung für Heiligenkreuz

Read more >>

Das Oberoi Rajvilas Indien

Read more >>

Kommunaler Holzkessel in Yzeron

Read more >>

Bereit für die Spargelsaison

Read more >>

Flexalen in der Antarktis

Read more >>

Strohheizung in Seibersdorf

Read more >>

HLK/Kälte

Höhenunterschiede in Kassel überwinden

Read more >>

Schwimmende Sauna in Neuruppin

Read more >>

HLK/Kälte

Haydau – Biogas zur Heizung und Kühlung des Hotels

Read more >>

Fernwärme mit Biomasse in Lichtenegg

Read more >>

Fernwärme in Griesheim

Read more >>

Biogasanlage Otternhagen

Read more >>

Lokalisierte Fernwärme in Thal-Aue

Read more >>

HLK/Kälte

Sanatorium „Astoria“ in Busko Zdroj

Read more >>

HLK/Kälte

Neue Wohnsiedlung Young Grunwald

Read more >>

Wohngebiet Plava laguna

Read more >>

HLK/Kälte

Stonehenge

Read more >>

HLK/Kälte

Das Lyngdal-Projekt

Read more >>

HLK/Kälte

Park Hyatt in Goa

Read more >>

BauwesenTrinkwasser

Westin Playa Bonita

Read more >>

Thermische Bodenaufbereitung

Read more >>

Falabella Retail Store, Bogotá Colombia

Read more >>

Covalia, San Luis Potosi

Read more >>

HLK/Kälte

Stadtbrauerei Jongens van de Wit

Read more >>

Heizungs- und KältenetzeHeizungs- und Kältenetze

Unterbringung des Verteidigungsministeriums in Edirne, Türkei

Read more >>

Heizungs- und KältenetzeHeizungs- und Kältenetze

Anschluss von Wärmepumpen für Privathaushalte

Read more >>

BauwesenBauwesen

Krankenhaus Iberoaméricana

Read more >>

HLK/Kälte

Data Center 2.0

Read more >>

HLK/Kälte

Der Showroom von Mercedes-Benz in Sosnowiec

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Warmtenet Hengelo

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Der Hauptsitz der Amager Bank in Kopenhagen bleibt kühl

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Schloss Topacz in Polen

Read more >>

HLK/Kälte

Carulla Supermarkt

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Seewasser für die Temperaturregelung in Cavalaire-sur-Mer

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Gemeinschaftsbiogas auf dem Bauernhof Moulin Guérin

Read more >>

Heizungs- und Kältenetze

Kathedrale von Quimper

Read more >>

Warmtenet Hengelo

Read more >>

    Kontakt