Durch das Klicken von „OK“ oder dem Fortfahren auf unserer Website erklären Sie, dass Sie unsere Nutzungsbedingungen von Cookies gelesen haben und diese akzeptieren. Weitere Details...

Flexalen in der Antarktis

, Antarktis
Heißes Wasser in extremer Kälte
Flexalen in der Antarktis
Flexalen in der Antarktis
Flexalen in der Antarktis
Flexalen in der Antarktis
Flexalen in der Antarktis

Der italienische Nationale Forschungsrat (C.N.R.) plante den Bau eines Forschungsstandortes in der Antarktis. Die dortigen extremen Temperaturen führten dazu, dass es eine enorme Herausforderung war, Warmwasser zuverlässig und effizient bereitzustellen. Im November 2005 statteten Thermaflex Österreich zusammen mit Thermaflex Italien den Forschungsstandort mit einer effizienten, zuverlässigen und nachhaltigen Warmwasserversorgung aus. Die Rohre (Flexalen 600 und Flexalen 1000+) und alle notwendigen Werkzeuge und Zubehör für die Schweißverbindungen wurden vom Hafen Anconas direkt in die Antarktis geliefert.

Die italienische Forschungsbasis P.N.R.A. (Programma Nazionale di Ricerche in Antartide, Nationales Forschungsprogramm in der Antarktis) befindet sich in der Terra-Nova-Bucht. Das Nationale Forschungsprogramm in der Antarktis entwickelt wissenschaftliche und technologische Forschungen, welche sich mit diversen globalen Themenfeldern wie zum Beispiel globale Veränderungen, klimatische Prozesse, der Struktur und Evolution des Meeresökosystems, dem Weltraumwetter und Astrophysik befassen.

Details

Das Nationale Forschungsprogramm in der Antarktis (CNR), eine öffentliche Organisation, führt Forschungstätigkeiten im Bereich “wissenschaftlicher Fortschritt“ durch, welche diesen fördern und verbessern. Dabei wird auch betrachtet, wie diese Erkenntnisse zur Unterstützung von technologischer, wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung genutzt werden kann.

Ziele

Das Projekt fokussierte eine vollständig betriebssichere Lösung für das erdverlegte Warmwassernetz des Forschungszentrums an. Die extremen Temperaturen der Antarktis stellten eine große Herausforderung dar, um gefrorene und gebrochene Rohre zu vermeiden. Zusätzlich war man auf der Suche nach einer einfachen Installation, die die nachhaltige und problemlose Versorgung, bei den schwierigen und permanent gefrorenen Bodenbedingungen, sicher stellt.

Ergebnisse

Insgesamt wurden 460 Meter Flexalen 600 und 390 Meter Flexalen 1000+ installiert, um das Kraftwerk und das Gebäude zu verbinden. Bevor sie sich für den Einsatz von Flexalen Rohren entschieden, testete das C.N.R. (der Nationale Forschungsrat) die Rohre in einer Klimakammer bei -80°C. Dies demonstrierte schließlich, dass die Rohre sich für den Einsatz eignen.

Organisationen

P.N.R.A. (italienische Antarktisbasis) www.pnra.it

C.N.R. (Nationaler Forschungsrat) www.cnr.it

Statistiken
  • -80 ºC
  • getestet!
  • 460 m
  • Flexalen 600
  • 390 m
  • Flexalen 1000+
Dauer
2008
Kontakte
Gianfilippo Sessa
National Sales Director
Niederlassung: Thermaflex Italy
g.sessa@thermaflex.com
Adresse
, Antarktis
7413ae7e afd2 4759 9d82 c42aeb897e18

Nehmen Sie Kontakt auf

Thermaflex Österreich
  Österreich
+43 1 523 26 25 25-0
Sehen Sie alle unsere Büros

Know-how Center

Broschüren & Kataloge

  Flexalen - Energieziele nachhaltig verbinden (Produktübersicht vorisolierte Rohrsysteme) PDF 4604 KB Vorschau Download E-Mail

Katalog über unser komplettes Sortiment im Zusammenhang mit den vorisolierten Rohrsystemen Flexalen

Kontaktanfrage

Diesen Download teilen

Ergebnisse als Anhang
Captcha
Vielen Dank, dass Sie unseren Download geteilt haben.
Vielen Dank, dass Sie unser Büro kontaktiert haben.